Bettlerpfad

Der Bettlerpfad ist ein historischer Wanderweg, der von Merzhausen bei Freiburg i. Br. durch das Hexental und den Norsinger Grund nach Badenweiler im Markgräflerland führt.

Seine gesamte Länge beträgt etwa 27 km.

Er lässt sich in fünf Etappen von unterschiedlicher Länge einteilen und verläuft größtenteils durch wunderschöne Kultur- und Naturlandschaften und sehenswerte Ortschaften.
 

Die Etappe von Wittnau nach Bollschweil:
Etwa 4 km, geringe Steigung

Geht man in Wittnau an Rathaus und Kirche vorbei, so gelangt man auf eine unbefestigte Straße, die zwischen Weinreben rechterhand und Grünfläche linkerhand vorbei in Richtung des Ortes Sölden führt. Der Weg führt am westlichen Ende dieser Ortschaft vorbei in einen Talgrund hinab und von dort aus weiter zu einer kleinen Mariengrotte. Danach verläuft der Bettlerpfad leicht ansteigend in die Ortschaft Bollschweil.

Gleich am Ortseingang befindet sich der Friedhof, auf dem Marie-Luise Kaschnitz begraben liegt. Ihre Familie stammt aus Bollschweil, weswegen sie zeitweise auch hier lebte. Das Grab kann auf dem Friedhof besichtigt werden. Durch das Neubaugebiet des Ortes und über das Anwesen der Familie von Holzing-Berstett hinweg (Elternhaus von Marie-Luise Kaschnitz) führt der Weg hinüber in Richtung Staufen.

Literaturhinweis:
Der Wanderführer „Der Bettlerpfad“ von Werner Kästle aus dem Schillinger Verlag beschreibt den historischen Wanderweg ausführlich.

Wikipedia:
Die Wikipedia bietet weitere Informationen zu diesem Thema.

 Hier erfahren Sie mehr »