Verbindungen zu Cluny

Im Jahre 909 / 910 gründete Wilhelm der Fromme, Herzog von Aquitanien, in Cluny im Burgund (Frankreich) eine Benediktinerabtei. 200 Jahre später stand die Abtei an der Spitze von ungefähr 1.400 "Cluniazensischen Orten" im heutigen Westeuropa: Frankreich, Italien, Deutschland, Schweiz, Spanien, Portugal, Großbritannien und Belgien.

So war auch das Benediktinerinnen-Priorat in Sölden von 1115 bis 1570 der Abtei Cluny unterstellt. Im Jahr 2003 trat die Gemeinde Sölden der "Fédération des Sites Clunisiens" bei, die im Jahr 1994 zur Erneuerung der Bande zwischen den ehemals zum cluniazensischen Netz gehörenden Stätten gegründet wurde.
 Mehr Infos unter www.sitesclunisiens.org

"Cluniazensische Orte", so heißt der neue Flyer über die ehemals zum Klosterverband Cluny gehörenden bzw. mit diesem eng verbundenen Klöster im Schwarzwald. Hierzu zählen Calw-Hirsau, Alpirsbach, Bollschweil-St. Ulrich und Sölden.

Am 11. September 2010, genau elf Jahrhunderte nach der Unterzeichnung der Gründungscharta der Abtei von Cluny haben die Abgeordneten der Cluniazenserorte die Cluny-Charta unterzeichnet.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, dann steht Ihnen unser ehrenamtlicher Cluny-Beauftragter gerne zur Verfügung: